*offizielles deutsches flaskmpeg & dvdtoogm board*
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen FlaskChat Zur Startseite

*offizielles deutsches flaskmpeg & dvdtoogm board* » *flaskmpeg & xmpeg* » Mit Flask SVCD´s erstellen ! Mehr Tunen ? » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Mit Flask SVCD´s erstellen ! Mehr Tunen ?
Beiträge zu diesem Thema Autor Datum
 Mit Flask SVCD´s erstellen ! Mehr Tunen ? SugarEgg 14.01.2004 20:40
 RE: Mit Flask SVCD´s erstellen ! Mehr Tunen ? scrat 14.01.2004 22:53
 RE: Mit Flask SVCD´s erstellen ! Mehr Tunen ? SugarEgg 15.01.2004 01:09
 RE: Mit Flask SVCD´s erstellen ! Mehr Tunen ? Ravefreak 24.01.2004 19:24
 RE: Mit Flask SVCD´s erstellen ! Mehr Tunen ? Selur 14.01.2004 23:00
 RE: Mit Flask SVCD´s erstellen ! Mehr Tunen ? Selur 15.01.2004 06:27
 RE: Mit Flask SVCD´s erstellen ! Mehr Tunen ? SugarEgg 17.01.2004 19:48
 RE: Mit Flask SVCD´s erstellen ! Mehr Tunen ? scrat 15.01.2004 09:29
 RE: Mit Flask SVCD´s erstellen ! Mehr Tunen ? jynt 12.10.2004 12:41
 RE: Mit Flask SVCD´s erstellen ! Mehr Tunen ? Selur 12.10.2004 12:53
 RE: Mit Flask SVCD´s erstellen ! Mehr Tunen ? EthanoliX 12.10.2004 13:44

Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
SugarEgg
Grünschnabel


Dabei seit: 05.01.2004
Beiträge: 3
Herkunft: Berlin

Mit Flask SVCD´s erstellen ! Mehr Tunen ? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Da ich bisher immer noch keine bessere Software gefunden habe die eine DVD in SVCD umwandelt...
als die 0.78.39 Flaskversion!

Sagen wir mal für 2SVCD´s bei einer Spielfilmlänge von 100min.
Bitte ich euch mir sinnvolle Tuningvorschläge mitzuteilen.
Wie ich zum beispiel ohne Qualitätsverlust am Bild mit den Audioeinstellungen schrauben kann
Oder wie man noch mehr Qualität ins Bild bekommt.
Feintuning eben???

Ein kleines beispiel:
Audio Layer 2 / 80kbps Stereo reicht fürs Ohr

Die Bitrate fürs Bild beträgt Max:2600000 Avg:2300000 Min:2000000
MQuant ist 1
Bekomme ich ein ziemlich geiles Bild / von Film zu Film unterschiedlich.

Gebe ich dann Max:5000 Avg:5000 Min:5000 ein kannste die Bildblöcke an einer Hand abzählen.

So etwas mein ich, denn es gibt noch so viele zahlen mit denen mann jonglieren kann abba welche!?

Da ich nicht vorhabe, mir irgendwelche cracks codecs und haste nicht gesehen für irgendwelche Softz
( vieleicht noch MJ3 mit den einstellungen schön, schöner am schönsten.) runterzuladen und die am ende doch nichts taugen gebt bitte nur wissenswertes für die Flask 0.78.39 version vom besten DANKE.

PS. Ich bin gerade dabei eine kleine Anleitung zu schreiben die den vorgang beschreibt wie man SVCD´s mit Flask erstellt. ( Bin momentan noch dabei sie E-mail tauglich zu machen. ) Wenn jemand interesse hat schikt mir ne mail und ich werd diese sobald sie fertig ist an euch maile oder wenns funktioniert und ich es Raffe hier Onleinen.

Falls es so eine Anleitung schon gibt SAGT MIR WOOOOOOOO???

Habt Fun bis dann euer Sugar Egg

sl-media@gmx.de

__________________
test

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von SugarEgg: 14.01.2004 21:50.

14.01.2004 20:40 E-Mail an SugarEgg senden Beiträge von SugarEgg suchen Nehmen Sie SugarEgg in Ihre Freundesliste auf
scrat
e-divx Webmaster


images/avatars/avatar-119.jpg

Dabei seit: 22.09.2003
Beiträge: 1.656
Herkunft: Österreich

RE: Mit Flask SVCD´s erstellen ! Mehr Tunen ? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

hey!

Zitat:
Original von SugarEgg
Ein kleines beispiel:
Audio Layer 2 / 80kbps Stereo reicht fürs Ohr

bist du schwerhörig? mir ist mpeg layer III (mp3) mit 128kbps qualiativ schon zu schlecht und mpeg layer II (für svcds) ist qualitativ noch schlechter als mp3. fastregel ist hier dass 96kbps mp2 rund 128kbps mp3 entspricht. wenn du dann 80kbps mp2 nimmst ist das eine qual für die ohren. ich garantiere dir dass du dir das file nicht anhören kannst (das kann ein normalhörender einfach nicht ertragen)!


mfg
scrat

__________________
www.e-divx.at - Alles über Divx,XviD,Matroska,(S)VCD,DVD und vieles mehr
Matroska Guide - Encoden mit GordianKnot, VirtualDubMod im x264/Xvid Format
Flask im IRC: S: irc.chello.at / P: 6667 / C: #videozeug

14.01.2004 22:53 E-Mail an scrat senden Homepage von scrat Beiträge von scrat suchen Nehmen Sie scrat in Ihre Freundesliste auf AIM-Name von scrat: Scrat280
SugarEgg
Grünschnabel


Dabei seit: 05.01.2004
Beiträge: 3
Herkunft: Berlin

Themenstarter Thema begonnen von SugarEgg
RE: Mit Flask SVCD´s erstellen ! Mehr Tunen ? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ja gut mag sein dann geh ich beim nächsten mal auf 96kbps.

Vorrausgesetzt es haut mit der Endgöße des Files hin.
Bei 100min Spielfilmlänge auf 2CD´s könnte das knapp werden oder lieg ich da falsch???
Und mal noch ne andere Frage. Wie groß darf ein mpeg file werden wenn ich ihn als SVCD auf eine 700 Mb große CD brennen will???

Und keine Ahnung was fürn MegaHomeTheater du bei dir aufgefahren hast alles was ich zur SVCD mache zieh ich mir auf meiner Glotze ausn 70ern rein. Das kommt genau richtig und von andra Leutz gibts och kene klagen.
Mir sind die Pixel wichtiger fast als die Regel äh Soundqualli. smile

lieber zurück zum Feintuning zb. die IFrames einstellung welchen unterschied macht es wenn ich 15 > 3 oder 3>1 einstelle ?
So was mein ich.

Suggar Egg

__________________
test

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von SugarEgg: 15.01.2004 01:21.

15.01.2004 01:09 E-Mail an SugarEgg senden Beiträge von SugarEgg suchen Nehmen Sie SugarEgg in Ihre Freundesliste auf
Ravefreak
Jungspund


Dabei seit: 05.03.2003
Beiträge: 12
Herkunft: Niederwiesa / Sachsen

RE: Mit Flask SVCD´s erstellen ! Mehr Tunen ? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von SugarEgg

Ein kleines beispiel:
Audio Layer 2 / 80kbps Stereo reicht fürs Ohr

Die Bitrate fürs Bild beträgt Max:2600000 Avg:2300000 Min:2000000
MQuant ist 1
Bekomme ich ein ziemlich geiles Bild / von Film zu Film unterschiedlich.

Gebe ich dann Max:5000 Avg:5000 Min:5000 ein kannste die Bildblöcke an einer Hand abzählen.
sl-media@gmx.de


Hi
Da Du sicherlich das in Flask integrierte BBMPEG benutzt, sind meine Erfahrungen das der bei MPEG_2 (SVCD) nichts taugt. Bei schnellen Bewegungen hat er so seine Schwierigkeiten. Sehrgut war (ist) allerdings der MPEG_1 Encoder bei BBMPEG. MQuant hatte ich auf 3, den Schieberegler "Variable motion estimation maximum search value" hatte ich auf 70, der Ton mindestens auf 112kbit Joint Stereo. Da ich damals MPEG_1 und nicht VCD markiert habe, hatte ich von Hand die Datenblockrate bei "Pack options" auf 2324 Bytes pro Sektor gesetzt. Natürlich den Haken bei "Enable VBR" gesetzt und als maximale Bitrate hatte ich etwa die doppelte mittlere Bitrate eingetragen, allerdings nicht mehr als 3200kbit. Die mittlere (Avg) Bitrate hatte ich mit einen Bitratenrechner ermittelt, die min. Bitrate setzte ich auf 0. Ich hatte damals Filme jeder Länge auf eine CD (80-99min.CD's) in viertel oder halber Pal_auflösung, quasi als non-Standard VCD, gequetscht. Die Qualität war recht passabel. Bei kürzeren Filmen hatte ich die Auflösung sogar auf 3/4 Pal (544x576) gesetzt. Der Overscan und der Rand von z.B. 2.35:1 Format Filmen wird bei Flask mit dem Zeichenrahmen von der Transcodierung verschont. Damit werden die Bit's nur auf's bewegte Bild verteilt was die Qualität bei niedrigen Bitraten enorm steigern kann. Viele Player spielten diese (X)VCD's klaglos ab

Zitat:
Original von SugarEgg
Sagen wir mal für 2SVCD´s bei einer Spielfilmlänge von 100min.

Die Bitrate fürs Bild beträgt Max:2600000 Avg:2300000 Min:2000000
]


Avg:2300000 sind in dem Fall zu hoch für einen 80min. Rohling. Bei Ton 128kbit ist die Avg. Bild etwas über 2000kbit. Allerdings hält sich BBMPEG nicht immer an die mittlere Bitrate und es kann passieren das Dein File wenige MB zugroß ist.
Da ich MPEG_2 Files für meine DVD's immer noch mit Flaskmpeg transcodiere, habe ich mir allerdings schon lange mal einen der weltbesten Encoder gegönnt. (Von Ligos das LSX v.2.01 Plug_in) dieses ist zwar für das Schnittprogramm "Premiere" gedacht, läßt sich aber mit Trick17 auch in Flask einbinden. Das Plug_in kostet lächerliche 129Dollar, also im Moment atwa 103 € und ist in der Qualität sehr gut. Auf Qualität getrimmt, lassen sich damit bei relativ kleiner Bitrate und voller Auflösung erstaunliche Ergebnisse erzielen. Dabei geht er um ein vielfaches schneller zur Sache als BBMPEG und beherrscht das Kunststück trotz 1_pass exakt die mittlere Bitrate einzuhalten.
Sollte Dir das zu teuer sein, empfehle ich Dir deine Scheiben als (X)VCD's (MPEG_1) zu erstellen. Falls dein Player damit Probleme hat, kannst Du diese MPEG_1er mit BBMPEG (eigenständiges Programm) als SVCD muxen. Damit wird der Player überlistet, er müßte dann die CD als SVCD erkennen und abspielen, wenn er's kann Freude

MfG Ravefreak
24.01.2004 19:24 Beiträge von Ravefreak suchen Nehmen Sie Ravefreak in Ihre Freundesliste auf
Selur
spamming old Newbie


images/avatars/avatar-173.png

Dabei seit: 13.03.2002
Beiträge: 10.880

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
fastregel ist hier dass 96kbps mp2 rund 128kbps mp3 entspricht.

Wollteste das nicht andersrum schreiben ?

Cu Selur

__________________
Hybrid
14.01.2004 23:00 Beiträge von Selur suchen Nehmen Sie Selur in Ihre Freundesliste auf
Selur
spamming old Newbie


images/avatars/avatar-173.png

Dabei seit: 13.03.2002
Beiträge: 10.880

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
elestrodix[/i]

Normalerweise werden Daten/Dateien im Mode1 - Modus gebrannt. Damit die auf der CD gebrannten Daten nicht durch kleine Fehler unbrauchbar werden, gibt es die sogenannte Fehlerkorrektur. Im Mode1 stehen standardmäßig 2048 Bytes pro Sekor zur Verfügung.

Beim Brennen von VCD/SVCD wird automatisch im Mode2 gebrannt. In diesem Modus wird kein Platz für die Fehlerkorrektur benötigt, da VCD/SVCD eine gewisse Fehlertolleranz beinhalten! Da im Mode2 2324 Bytes pro Sektor zur Verfügung stehen ergibt sich folgende Formel:

MB(VCD/SVCD) = MB(Rohling) * 2324 / 2048

Bsp.:
Rohling | SVCD/VCD
650 MB | 737,59 MB
700 MB | 794,33 MB
800 MB | 907,81 MB

Ein guter Bitratenrechner für VCD/SVCD, der diesen Modus berücksichtigt, ist FitCD.
(Achtung, nicht gegen die Standards verstoßen, siehe www.vcdhelp.com )
Quelle: Kleine FAQ

Cu Selur

Ps.: erklärung zu den Settings in TmpgEnc gibt's hier:
http://home.tiscalinet.de/gemo/settings.html

Pss. Qualitativ nicht so super aber trotzdem vielleicht interessant ist vielleicht MVCD,....

__________________
Hybrid
15.01.2004 06:27 Beiträge von Selur suchen Nehmen Sie Selur in Ihre Freundesliste auf
SugarEgg
Grünschnabel


Dabei seit: 05.01.2004
Beiträge: 3
Herkunft: Berlin

Themenstarter Thema begonnen von SugarEgg
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Dankeschön...
DAnn werd ich mich mal durchkämpfen

__________________
test
17.01.2004 19:48 E-Mail an SugarEgg senden Beiträge von SugarEgg suchen Nehmen Sie SugarEgg in Ihre Freundesliste auf
scrat
e-divx Webmaster


images/avatars/avatar-119.jpg

Dabei seit: 22.09.2003
Beiträge: 1.656
Herkunft: Österreich

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

hey!

@Selur: stimmt, da habe ich mich verschrieben - unkonzentriert bei der arbeit...


mfg
scrat

__________________
www.e-divx.at - Alles über Divx,XviD,Matroska,(S)VCD,DVD und vieles mehr
Matroska Guide - Encoden mit GordianKnot, VirtualDubMod im x264/Xvid Format
Flask im IRC: S: irc.chello.at / P: 6667 / C: #videozeug

15.01.2004 09:29 E-Mail an scrat senden Homepage von scrat Beiträge von scrat suchen Nehmen Sie scrat in Ihre Freundesliste auf AIM-Name von scrat: Scrat280
jynt
Grünschnabel


Dabei seit: 12.10.2004
Beiträge: 9

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

hi, wollte nur mal auf eine software aufmerksam machen mit der man auf viel einfachere weise aus dvd svcd machen kann. canopus procoder heißt das teil und liefert optimale qualität sowohl beim bild als auch beim ton. ich komme nicht mit flask bei mir klar, deshalb verwende ich lieber procoder. ist leider keine freeware und sehr teuer.
12.10.2004 12:41 E-Mail an jynt senden Beiträge von jynt suchen Nehmen Sie jynt in Ihre Freundesliste auf
Selur
spamming old Newbie


images/avatars/avatar-173.png

Dabei seit: 13.03.2002
Beiträge: 10.880

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@jynt: smile Willkommen im Board smile

Ich denke ProCoder wird für die meisten Leute wegen seines Preises von $499.00 nicht interessant sein. Da würde ich zum erstellen von SVCDs eherDVD2SVCD, DVDx oder Nero's Recode nehmen.

Cu Selur

__________________
Hybrid
12.10.2004 12:53 Beiträge von Selur suchen Nehmen Sie Selur in Ihre Freundesliste auf
EthanoliX
Kaiser


images/avatars/avatar-100.gif

Dabei seit: 11.04.2002
Beiträge: 1.310
Herkunft: Mainz

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Noch mal eine kleine Anmerkung zu Mode2-CDs:

Richtig ist, daß (S)VCDs im Mode2 gebrnnt werden. Allerdings Mode2 form2, denn dur diese Variante stellt ca. 13 % mehr Speicher durch eine reduzierte Fehlerkorrektur bereit.

Genau, eine reduzierte Fehlerkorrektur. Auf CDs besteht die Fehlerkorrektur aus mehreren (3 s.i.w.) Ebenen: 2 Ebenen der Fehlererkennung (EDC, error detection code) und einer Fehlerkorrekturebene (ECC, error correction code). Bei Mode2Form2-CDs wird nur die dritte ebene weggelassen, was aber nicht bedeutet, daß keine Fehlerkorrektur mehr möglich ist. Kratzer bis zu einer gewissen Dicke sollen noch keine Datenfehler zur Folge haben.

Hätten sie wirklich keine Korrektur, hieße das ja bei den kleinen Pitlängen, daß schon Staubkörner und Fingerdatschen die Disc unlesbar machten.

Ich erwähne das nicht, weil ich klugscheißen will (Okay, vielleicht auch ein wenig Freude ), sondern vielmehr weil ich immer wieder den Eindruck habe, daß XCDs einen so schlechten Ruf haben, weil die meisten denken, daß die Fehlerkorrektur komplett fehlt.

Sicher, das Risiko ist öher, aber viele meiner bekannten mußten leidvoll feststellen, daß es eben nicht daran lag, daß es eine XCD war (ja, war), sondern an ihrer Art und Weise mit Datenträgern umzugehen. Aber gut, wer keine Bierdeckel hat... Augenzwinkern

__________________
"Der größte Trick, den der Teufel je gebracht hat, war die Menschheit glauben zu lassen, es gäbe ihn gar nicht."

Roger "Verbal" Kint, Die üblichen Verdächtigen
12.10.2004 13:44 E-Mail an EthanoliX senden Beiträge von EthanoliX suchen Nehmen Sie EthanoliX in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
*offizielles deutsches flaskmpeg & dvdtoogm board* » *flaskmpeg & xmpeg* » Mit Flask SVCD´s erstellen ! Mehr Tunen ?

WBB, entwickelt von WoltLab GmBH